Ständig müde

Photo by Mubariz Mehdizadeh on UnsplashDu bist ständig müde – scheinbar ohne Grund? Du fragst dich was mit dir los ist?
Ich habe mich in den letzten 10 Jahren nicht zuletzt durch Arbeit an meinen eigenen Themen intensiv damit beschäftigt was einen in eine Situation bringen kann, in der auf einmal Kraft und Energie fehlt die Aufgaben des Tages gut zu bewältigen. Findet man keinen Weg da raus kann das in einem sogenannten Burnout enden. Burnout wird häufig noch als alleiniges Problem der Psyche verstanden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es gibt einige körperliche Parameter, die eine Erschöpfung verursachen können und die man auch messen kann. Nur kennt sie nicht jeder. Ich bin dafür Körper und Psyche als eine Einheit zu verstehen, die sich gegenseitig beeinflusst. Wenn du bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der Erschöpfung bist, wärst du allerdings wenig begeistert, wenn ich dir sage du sollst erstmal deine emotionalen Themen aus der Kindheit klären. Die Unterstützung der körperlichen Leistungsfähigkeit setzt oft erst Ressourcen frei auch andere Themen anzugehen.

Eins vorweg: Diese Seite ersetzt nicht den Besuche beim Arzt! Solltest du dich plötzlich erschöpft fühlen oder unter psychischen Einschränkungen leiden ist der Gang zum Arzt der erste und richtige Weg. Falls du schon beim Arzt warst und dir keiner so richtig sagen konnte was Sache ist, dann sieh diese Seite hier als eine möglicherweise sinnvolle Informationsquelle als Ergänzung zu deiner Therapie oder Behandlung. Vielleicht bist du auch selber Arzt oder Therapeut und bist genervt von den „schwierigen Fällen“ – von Patienten deren Problem nicht so richtig greifbar scheint. Möglicherweise findest du auf dieser Seite einen Aspekt, den du noch nicht angeschaut hast.

Nun aber zur Sache: Aus meiner Erfahrung und durch Austausch mit anderen komme ich zu dem Schluss, dass es drei Hauptursachen bzw. Ausprägungen gibt für häufige oder chronische Erschöpfung, die sich gegenseitig beeinflussen und die häufig in Kombination auftreten. Sie sind:

– Belastung mit Giftstoffen und Schwermetallen

– Störung des Hormonhaushalts

       – Unverträglichkeiten und Stoffwechselstörungen

Zu jedem dieser Punkte findest du Unterseiten mit Informationen dazu wie du deinen aktuellen Status testen lassen kannst und Erfahrungswerte bezüglich Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel, die in dieser Situation hilfreich sein können.

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. In Zukunft möchte auch den psychischen Faktoren auf dieser Seite Aufmerksamkeit geben. Oftmals sind psychische Faktoren der Grund für einen Lebenswandel, der zur Erschöpfung führt und eine Besserung der Situation kann durch stetige Selbstsabotage verhindert werden. Alles weitere dazu findest du demnächst im Abschnitt Psyche.

Als einen weiteren ebenfalls wichtigen Punkt möchte ich noch chronische Probleme der Muskulatur und des Bewegungsapparats erwähnen (wer kennt sie nicht die Menschen, die immer verspannt sind?). Dies hängt oft eng mit der Psyche zusammen. Meine Erfahrungen dazu wie man sich mit Körperübungen und gezielten Behandlungen helfen lassen kann findest du demnächst in einem eigenen Abschnitt der Seite.